Kevin Schneider ist der Haupttäter in dieser ganzen Chose, hat er doch tatsächlich angefangen Intermedia Design zu studieren nachdem er (unter anderem zusammen mit Raoul und Amadeus) die ersten Schritte in Richtung professionelles Hörspiel und Audioproduktion unternommen hat.

Wie es sich für einen kreativen Kopf gehört, überlegt er sich ständig neue Projekte. Und die meisten tragen tatsächlich in der ein oder anderen Form auch Früchte, zu sehen an unserer ersten Hörspielreihe Skriptor, sowie den Hörspielen Den Tod im Nacken und Tod auf den Schienen.
Außerdem ist er leidenschaftlicher Brettspieler, Theaterschauspieler, LARPer und Rollenspieler. Ergo ist er für jeden Schabernack zu haben.